Daniel Born zu Gast bei Mieterverein: „Jeder Leerstand ist eine verpasste Chance in Beton“

Der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born hat sich mit dem Heidelberger Mieterverein zu wohnungspolitischen Fragen ausgetauscht.

Heidelberg. Der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Daniel Born, hat sich mit der neuen Geschäftsführerin des Mietervereins Heidelberg und Region, Annett Heiss-Ritter, über Maßnahmen für eine echte Wohnraumoffensive ausgetauscht. „Die Mietervereine und der Mieterbund sind für meine politische Arbeit wertvolle Gesprächspartner. Aber als Schwetzinger Abgeordneter interessiert mich natürlich ganz konkret die Lage in unserer Region. Nicht nur in Heidelberg, sondern in der ganzen Rhein-Neckar-Region können sich immer mehr Familien ihre Wohnungen nicht mehr leisten. Da braucht es kluge Impulse für mehr bezahlbare Wohnungen, aber auch Ordnung auf dem Mietmarkt. Und letzteres wird durch die kompetente Beratung durch den Mietverein oft für die Menschen erst greifbar“, so Born.

 

Ausstellungseröffnung

Am Freitag, den 19. November, wird um 19 Uhr im Wahlkreisbüro des SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci in der Markstraße 11 in Wiesloch die Ausstellung „Mauerfall. Berlin.1989…sofort, unverzüglich!“ eröffnet. Anschließend kann sie bis zum 17. Dezember werktäglich besichtigt werden.

 „Der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 liegt schon über 30 Jahre zurück – und dennoch berühren mich die Bilder und die Erzählungen dieses historischen Abends immer wieder aufs Neue. Ich freue mich deshalb sehr, dass der Wieslocher Fotograf Marcus Thomas, der den Mauerfall hautnah in Berlin erlebte, seine persönlichen Eindrücke in einer Fotoausstellung aufbereitet hat und diese nun in meinem Büro zu sehen sein wird“, so Lars Castellucci.

Die Ausstellung trägt den Titel „Mauerfall. Berlin.1989…sofort, unverzüglich!“ in Anlehnung an die legendäre Pressekonferenz von SED-Funktionär Günter Schabowski, welche den friedlichen Sturm auf die Grenzübergänge auslöste.

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln des Landes Baden-Württemberg. Eine Vorabanmeldung ist nicht notwendig.

Informationen rund um die Ausstellung erhalten Interessierte unter 06222 93 99 506 oder lars.castellucci.wk@bundestag.de.

 

Archivbild: Vorstandsklausur 2019
AfA Jahreshauptversammlung

Am Donnerstag, den 18.November 2021 von 20:00- 21:45 Uhr findet die AfA-Jahreshauptversammlung im FC Clubhaus (Sepp-Herberger-Str. 4, 68789 St. Leon-Rot) statt.

Alle Mitglieder und Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Als Referentin wird Elisabeth Krämer, Bundestagskandidatin Wahlkreis Heidelberg und Sprecher*innenkreis DL21 Baden-Württemberg, mit uns über den aktuellen Stand der Koalitionsverhandlungen sprechen und Fragen und Anregungen mit uns diskutieren.

 

Andreas Stoch begrüßt Kandidatur von Saskia Esken und Lars Klingbeil für neue SPD-Doppelspitze

SPD-Landeschef Andreas Stoch begrüßt es, dass Saskia Esken und Lars Klingbeil für die neue Doppelspitze der SPD kandidieren:

"Mit diesem Personalvorschlag gelingt der Parteispitze ein wichtiges Signal: Die Geschlossenheit der Partei war, ist und wird auch zukünftig ein wichtiger Teil des Erfolgs sein. Saskia Esken und Lars Klingbeil werden ein starkes Team an der Spitze der Partei bilden, das gleichzeitig für Kontinuität und Aufbruch steht."

 

Epfenbacher Adventskalender

Der Adventskalender in Epfenbach soll auch dieses Jahr wieder stattfinden, auch in der Corona-Zeit, die wir leider immer noch haben.

Freie Tage sind noch der 06.12., der 21. und 22.12.

Bis zum 19. November können wir noch Termine annehmen, dann wird der Epfenbacher Adventskalender veröffentlicht.

Was muss man tun?

Ein Fenster des Hauses oder ein Platz im Vorgarten wird weihnachtlich geschmückt und mit einer Türchen-Nummer versehen. Dieses Adventsfenster wird am jeweiligen Tag normalerweise um 18 Uhr eröffnet und ist dann bis zum 06. Januar jeweils von 17 Uhr bis ca. 23 Uhr beleuchtet.

Leider müssen wir auch dieses Jahr auf die geltenden Corona-Verordnungen hinweisen. Bitte beachten Sie, der SPD Ortsverein ist nur der Organisator der Adventsfenster-Aktion. Bei einer Eröffnung des Fensters ist die jeweilige Familie oder der jeweilige Verein verantwortlich. Diese müssen die geltenden Corona-Regeln einhalten, die für eine Veranstaltung gelten. Von einer feierlichen Adventsfenster-Eröffnungsfeier raten wir deshalb ab. Auch der SPD Ortsverein wird sein Fenster ab dem 02.12. nur beleuchten.

In einer schwierigen Zeit anderen Menschen eine Freude zu bereiten, das ist das Ziel. Wer macht mit? Drei Tage sind noch zu vergeben.

Der SPD Ortsverein organisiert bereits seit 2007 den Epfenbacher Adventskalender, wir geben Ihnen gerne weitere Informationen.

 

Die Freitagspost: Was hat THE LÄND mit Baden-Württemberg zu tun?

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel über die neue Kampagne der Landesregierung: THE LÄND.

Manchmal tippt man so was in Twitter ein – und wundert sich, wie viele es mögen, teilen oder kommentieren. Diese Woche ging es mir so. Ich liebe unser tolles Land sehr und wenn mich irgendjemand auf der Welt danach fragen würde: „Ja, für mich ist Baden-Württemberg nicht nur ein Land sondern das Land. The Land.“ Aber dieses Gefühl hat ganz viel damit zu tun, dass unsere Einbettung in Europa, den guten Beitrag den wir für den Erfolg des Bundes leisten, die Heimat, die Natur, die Innovationskraft zusammenfinden. Und dass wir jeden Tag aufs Neue dafür arbeiten, dass unser Baden-Württemberg DAS Land ist.

 

SPD-Ortsvereine verlangen Sofortprogramm für die Kitas: „Das Navi ist voll auf Zukunft eingestellt“

Bei einem Treffen der SPD-Ortsvereine im Wahlkreis Schwetzingen stand neben der erfolgreichen Bundestagswahl vor allem die extreme Not der Kitas im Mittelpunkt der Beratungen.

Oftersheim. Das Treffen der SPD-Ortsvereine im Wahlkreis mit dem Landtagsabgeordnetem Daniel Born stand ganz im Zeichen der gewonnenen Bundestagswahl und der anstehenden Übernahme der Regierungsführung durch die SPD. „Das Navi ist voll auf Zukunft eingestellt. Wir bilden mit Grünen und FDP eine progressive Regierung für Deutschland, die bei Klimaschutz, Transformation und sozialer Gerechtigkeit beste Arbeit abliefern wird“, zeigte sich Born, der auch Mitglied des Landespräsidiums seiner Partei ist, bezüglich der Koalitionsverhandlungen optimistisch und ergänzte: „Olaf Scholz wird ein Top-Kanzler für unser Land.“

 

Die Freitagspost: Praktikant Benjamin Sittig verabschiedet sich

Die heutige Freitagspost kommt nicht von Daniel, sondern von Benjamin, der diese Woche sein BOGY-Praktikum bei Daniel Born geleistet hat.

Diese Woche erhalten Sie ihre Freitagspost nicht von Ihrem Landtagsabgeordneten und Vizelandtagspräsidenten Daniel Born, sondern von mir, Benjamin Sittig. Ich gehe in die 11. Klasse in einem Stuttgarter Gymnasium und ich absolvierte mein BOGY-Praktikum in der letzten Woche bei Daniel Born und seinen Mitarbeitenden. Ich stellte mir die Frage: Was ist Politik?

Ist Politik das jahrelange Einsetzen in einem Wahlkreis, das Sitzen in Gemeinderäten und das Engagieren für das Gymnasium in der Stadt? Politik machen, ist das das Auseinandersetzen mit anderen Meinungen? Den Streit suchen mit anderen Menschen und anderen Ideologien?

 

Ordentlicher Landesparteitag 2021 in Freiburg

Am Samstag, dem 23. Oktober 2021, fand der Landesparteitag 2021 der SPD Baden-Württemberg in der Messe Freiburg statt. Die SPD Rhein-Neckar war als größte der 34 Delegationen mit 27 Delegierten vertreten. Die Gruppe war bunt durchmischt, von jung bis alt war alles dabei - über ein Drittel der Delegation war im Juso-Alter!

Auf der Tagesordnung standen sowohl Antragsberatungen als auch die Wahlen der Delegierten für den Bundesparteitag und den Parteikonvent sowie die Wahl der Mitglieder der Antragskommission.

Bei der Antragsberatung wurden einige wichtige Anträge beschlossen und erneut der Beweis erbracht, dass die SPD Baden-Württemberg geschlossen in Richtung einer neuen Bundesregierung mit einem Kanzler Olaf Scholz blickt, und auch hier im Land die nötigen Weichen stellen möchte: „Wir haben heute hier gemeinsam die Arbeit begonnen, uns erfolgreich für eine gute Zukunft und eine Regierung des Fortschritts aufzustellen – nicht nur im Bund, sondern auch hier in Baden-Württemberg sehen wir ein Signal des Aufbruchs“, erklärte der Landesvorsitzende Andreas Stoch in seinem Redebeitrag. „Mit Rückenwind aus Berlin, einer jungen Landesgruppe und viel Zuspruch für eine soziale Politik kann ein echter Neustart gelingen, der nach der Koalition des Stillstands von Grünen und CDU unter Ministerpräsident Kretschmann dringend notwendig ist.“

Auch die Bundesvorsitzende Saskia Esken stimmte vor Ort in der Messe Freiburg auf ein Fortschrittsbündnis in Berlin ein: „Die Ampelkoalition wird eine Regierung des Aufbruchs und des Fortschritts. Mit einem Kanzler Olaf Scholz wollen wir gemeinsam neue Ideen entwickeln für unser Land.“ Und auch hier in Baden-Württemberg sieht sie Grund zur Freude: „Auf den aktuellen historischen Umfragewerten für uns Sozialdemokraten hier im Land lässt sich gut aufbauen. Wir sind wieder auf dem Platz!“

„Dass die SPD in Baden-Württemberg so gut abgeschnitten hat, das freut mich ganz besonders“, erklärte Olaf Scholz in einer digitalen Botschaft an die Delegierten in Freiburg. „Das ist ein Auftrag für uns, eine Fortschrittsregierung zu bilden, in der wir die längst fällige Modernisierung des Landes in Angriff nehmen können. Zum Beispiel die wirtschaftliche und industrielle Modernisierung, die nötig ist, damit wir auch in 10, 20, 30 Jahren noch gute Arbeitsplätze haben. Das können wir schaffen, wenn wir es jetzt anpacken. Dazu gehört auch die große Aufgabe, den menschengemachten Klimawandel aufzuhalten, indem wir Erneuerbare Energien in einem großen Umfang ausbauen.“

„Der Aufschwung im Bund gibt uns als Landespartei jetzt die Chance, tatsächlich einen Aufbruch zustande zu bringen“, so auch Generalsekretär Sascha Binder bei der Einbringung des Arbeitsprogramms des Landesvorstands.

 

Unsere Bundestagsabgeordneten aus Baden-Württemberg beim Landesparteitag in Freiburg.
Konstituierende Sitzung des Deutschen Bundestags – Bärbel Bas neue Bundestagspräsidentin

Der 26. Oktober 2021 ist ein besonderer Tag. 30 Tage nach der Bundestagswahl hat sich der 20. Deutsche Bundestag gestern konstituiert. Das ist ein Tag unserer Demokratie und der Grundrechte in der Bundesrepublik. Mit der Konstituierung wird das Ergebnis der Bundestagswahl umgesetzt. Die SPD ist als stärkste Kraft aus der Wahl hervorgegangen und stellt künftig im neuen Bundestag die größte Fraktion mit 206 Abgeordneten.

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.