Städtebauförderung stabilisiert in schwierigen Zeiten: Zwei Millionen für drei Gemeinden

Landespolitik

Hockenheim. Der SPD-Landtagsabgeordnete und wohnungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Daniel Born, begrüßt die Bezuschussung von städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen im Wahlkreis Schwetzingen durch Land und Bund. Mit dem Städtebauförderungsprogramm 2021 fördern Land und Bund 361 städtebauliche Sanierungsgebiete mit insgesamt 265 Millionen Euro, von denen knapp 91 Millionen Euro aus Bundesmitteln bereitgestellt werden. Die Schwerpunkte des Programms liegen auf der Schaffung von Wohnraum, der Stärkung von Zentren und der Belebung von Quartieren. „Ich freue mich, dass drei Gemeinden im Wahlkreis Schwetzingen für ihre Erneuerungs- und Sanierungsprojekte mit insgesamt zwei Millionen Euro gefördert werden“, erklärt Born in einer Pressemitteilung.

Dabei erhält die Gemeinde Oftersheim für das Erneuerungsgebiet „Ortsmitte Oftersheim II“ allein 1,3 Mio. Euro aus Mitteln der Städtebauförderung. Die Gemeinde Plankstadt erhält für das Projekt „Ortsmitte II“ eine Förderung in Höhe von 400.000 Euro. Und auch nach Reilingen fließen für die Maßnahme „Reilingen Ortskern III“ 300.000 Euro aus dem Förderprogramm.

Born, der Arbeitskreisvorsitzender im für das Programm zuständigen Ausschuss ist, lobt die Förderentscheidungen: „Die Mittel kommen an den richtigen Stellen an. In allen drei Kommunen werden wichtige städtebauliche Sanierungsprojekte vorangetrieben, die die Infrastruktur fit für die Zukunft machen. Ich freue mich, dass die Landesregierung dies ebenfalls erkannt hat.“

 

Homepage Daniel Born MdL